Kinesiologie

Die Kinesiologie ist eine Methode, die in den 1960er Jahren in Amerika entstanden ist. Die Begründer haben Elemente aus bewährten Methoden der Bewegungslehre, der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) und der Ernährungslehre zu einem neuen System zusammengeführt. Aus diesem ersten kinesiologischen Ansatz haben sich sehr viele verschieden Richtungen entwickelt.

 

Die Kinesiologie hat mich vom ersten Tag an mit ihren vielen Möglichkeiten und doch so einfachen und klaren Interventionen in den Bann gezogen. Aus dieser spannenden Auseinandersetzung entwickelte sich für mich ein eigener Zugang zu dieser Arbeit, den ich Energie-Struktur-Kinesiologie nenne. Diese Methode stellt eine Verbindung aus verschiedenen kinesiologischen Techniken und Interventionen aus dem breiten Feld der Energiearbeit dar. Ich lege in meiner Arbeit -wie der Name schon sagt- das Hauptaugenmerk auf die Energiestrukturen. Der Energiekörper eines Menschen besitzt eine Mittellinie, eine klare Struktur des Energieflusses und eine Kontur nach außen. Alle negativen Erlebnisse führen zu Blockaden in diesem System. Mit der Energie-Struktur-Kinesiologie ist es möglich, das Energieniveau des Körpers so zu steigern, dass die Blockaden gelöst werden können und das Energiesystem selbst wieder in ein ausgeglichenes Energiemuster zurückfindet. Der Effekt ist eine Aktivierung der Selbstheilungsprozesse, die zu einer Verbesserung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens führt.

Hinweis: Kinesiologie unterstützt ihr energetisches Gleichgewicht und ersetzt im Falle einer Krankheit unter keinen Umständen den Besuch bei einer/m ÄrztIn